Bei den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften am 17. und 18. Februar konnte ein fünfköpfiges Sportlerteam kräftig die Medaillen abräumen. Am Ende gab es 3 Kreismeistertitel zu feiern. Den Anfang machte am Samstag Emil Held (M14), der sein ganzes Augenmerk auf die 800 Meter Distanz gelegt hatte. Unangefochten siegte er in 2:32,39 Minuten mit rund 7 Sekunden Vorsprung. Am Sonntag waren dann die 10- bis 13-jährigen Sportler am Start. Svenja Schuck (W10) erreichte dabei gleich in ihrem ersten Wettkampf den Endlauf über 50 Meter. Nachdem Sie im Vorlauf 8,32 Sekunden gelaufen war, erreichte sie im Endlauf nach 8,47 Sekunden das Ziel und erhielt hierfür die Bronzemedaille. Sehr erfolgreich waren auch die Mädchen der Klasse W13. Im Weitsprung siegte Celine Richter mit einer Weite von 4,23 Metern, Yemaya Marold belegte hier den 3. Platz mit einer Weite von 4,03 Metern. Dafür sicherte sich Yemaya den Kreismeistertitel im Hochsprung. Mit übersprungenen 1,37 Metern verbesserte sie ihre eigene Bestleistung gleich um 14 Centimeter und siegte mit 9 Centimetern Vorsprung. Im Kugelstoßen belegte Celine zudem den 2. Platz mit einer Weite von 6,53 Metern, hier wurde Yemaya mit 5,87 Metern Fünfte. Den erfolgreichen Tag unserer Sportler schloss schließlich Jonas Meyer ab. Über 800 Meter belegte er am Ende in einer Zeit von 2:53,52 Minuten den Silber-Platz. Die Erfolge der Hallensaison lassen auf eine erfolgreiche Sommersaison hoffen, da alle Leistungen aus dem Training heraus erzielt wurden, ohne dass spezielles Techniktraining im Vorfeld stattfand. Wir gratulieren den Kreismeistern Celine Richter, Yemaya Marold und Emil Held! (MvW)

Cookies