Tischtennis

Slider

Mit dem 2. Platz in der Bezirksklasse Gruppe 7 qualifizierte sich die 1. Herrenmannschaft für die Relegationspiele um den Aufstieg in die Bezirksliga. Bei bestem Wetter und guter Stimmung fand das Turnier am 06.05. in Schaafheim statt. Im ersten Spiel musste der JSK gegen den 2. der Bezirksklasse Gruppe 8 antreten. Die 2. Mannschaft der SG Eintracht Frankfurt war in allen Belangen überlegen. Selbst das Zurschaustellen von OFC-Fanartikeln bracht die Frankfurter nicht aus der Ruhe und so konnten die Rodgauer auch nicht dem für sie ungewohnten Plastikball die deutliche 0:9 Niederleage zuschreiben.

Das Team nutzte die Pause nach dieser unerwartet schnellen Niederlage, um das sonnige Wetter vor der Halle zu genießen und sich mental auf das zweite Duell gegen den 9. der Bezirksliga Gruppe 4 vorzubereiten.

 

Nach einem schwachen Start gegen die 1. Mannschaft der TG 1910 Zellhausen lagen die Jungs des JSK mit 0:4 zurück. Vielleicht doch zu viel Sonne? Aber dann besann sich das Team auf seine Stärken, die sie immerhin zum Vizemeister der Bezirksklasse gemacht hatten und rangen den Zellhäuser mit einem kämpferischen Finish noch ein 8:8 ab. Insbesondere die beiden letzten Spiele, in denen Georg Menzel sowohl sein Einzel als auch mit Erich Reichenbach das Schlussdoppel jeweils im 5. Satz in der Verlängerung gewann, waren an Spannung nicht mehr zu übertreffen.

Auch wenn der JSK in der Gruppe letztendlich nur den dritten Platz belegte, können wir dennoch stolz auf eine erfolgreiche Saison sein. Wenn dann nächste Saison die meisten Vereine von der geliebten Zelluloidkugel auf die "seltsamen" Plastikbälle ("weiße Kartoffeln") umgestellt haben, werden die Karten neu gemischt.

 

 
 

JSK Rodgau als Ausrichter des Finals der Mädchenliga 2017/18

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Einige Fotos findet ihr jetzt schon hier.

 

Am 17.12.2017 wurden in der Wilhelm-Busch-Schule die Vereinsmeisterschaften des Tischtennisnachwuches des JSK Rodgau ausgetragen.

Neue Jugend-Vereinsmeisterin wurde Emily Deliaga, die im Endspiel überraschend aber nicht unverdient Esben Reichenbach bezwang.

Fotos findet ihr hier.

 
 

JSK Rodgau mit 3 Mädchen-Mannschaften vertreten

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Einige Fotos findet ihr jetzt schon hier.

 

Die Schulmeisterschaften der Georg-Büchner-Schule  fanden bereits zum elften Mal statt und werden traditionell in Kooperation mit der Tischtennisabteilung der JSK Rodgau organisiert und durchgeführt. Um den Schülern möglichst gerechten Bedingungen beim Wettkampf um Urkunden und Pokale zu bieten, wurde das Teilnehmerfeld in zwei Altersstufen  (7. bis 10. Klasse, 5. und 6. Klassen) sowie nach Mädchen und Jungs aufgeteilt.

Bei den Jüngeren wurde Fabian Rösche Schulmeister, der Max Hromada bezwang. Bei den jüngeren Mädchen dominierte Paula Rosskopf. Den zweiten Platz belegte Celine Affee. Dritte wurde Lea-Sophie Schmitt.

Michelle Müller ist die Schulmeisterin in der Altersstufe der älteren Mädchen. Zweite wurde Emilie Bitsch und den 3. Platz erreichte Janina Wirsing.

Das größte Teilnehmerfeld gab es mit 27 Spielern bei den älteren Jungs. In 6 Gruppen mussten sich diese im Modus „jeder gegen jeden“ für die KO-Runde qualifizieren. Vorjahressieger Esben Reichenbach konnte seinen Schulmeistertitel verteidigen. In einem spannenden und knappen Endspiel besiegte er Julian Braun im 5. Satz mit 13:11. Den dritten Platz belegte Nils Schmitt.
 

GBS Schulmeisterschaften 2017
GBS Schulmeisterschaften 2017
 

Cookies