Der 3. Spieltag der Volleyballgaurunde des Turn-Gau-OF-HU fand dieses Mal in Offenbach statt.

 

Die Ausgangssituation für die beiden Teams des JSK, Giesemer Dorschenanner ist Platz 4 und Giesemer Querschläger stehen in der Tabelle auf Platz 6 von 12 Mannschaften.

Dorschenanner muss sich gegen den Tabellenführer und behaupten und dann konzentriert gegen den Tabellenletzten Punkte sammeln. Im letzten Spiel dann noch einmal ein schwerer Gegner mit Ballschoi Bischem.

Die Querschläger haben das vermeintlich leichtere Programm aber die Aufgabe gegen die direkten Konkurrenten aus dem Mittelfeld wird sein, sich zumindest dort zu behaupten.

Beim Dorschenanner war der erste Satz hart umkämpft. Die Nervosität gegen den Tabellenletzten war noch spürbar. 2 neue Spieler mussten sich erst unter Wettkampfbedingungen integrieren.

Der neue Mittelblocker Tom Diepenthal hat sich gut präsentiert und war mit seinen Blocks und Angriffen maßgeblich beteiligt am Satzgewinn.

Im 2.Satz konnten 5 Satzbälle abgewehrt werden, bevor der Gegner sich dann doch knapp durchsetzen konnte.

Im 2. Spiel gegen die favorisierten Schmetterlinge konnte die Mannschaft einen packenden Abwehrkampf liefern, der dann auch zum verdienten Unentschieden führte.

Der Schlachtruf "Longline ist gut" und die Mannschaftantwort "Cross auch" unterstreicht die Variabilität des Angreifers.

Diese ist natürlich nur dann möglich, wenn der Zuspieler präzise vorlegt.

Das ist Niklas Dohmann an diesem Wochenende besonders gut gelungen.

IMG 20190224 100911b

Aufgrund der kämpferischen Leistung konnte hier der unerwartete Punktverlust vom 1.Spiel wett gemacht werden.

Im 3. Spiel ging es ebenfalls knapp zu. Beide Punkte konnten nach Jügesheim mitgenommen werden.

Der Lohn Platz drei in der Tabelle, den es am nächsten Spieltag zu verteidigen gilt.

Die Querschläger begannen mit einigen Stellungsfehlern, haben sich dann aber sortiert und noch knapp gewonnen.

2 wichtige Punkte im ersten Spiel.

Gegen die Betterblocker gab es im ersten Satz durchaus Chancen auf einen Sieg. Der Gegner war letztlich auch mit konzentriertem Spiel und guter Feldabwehr nicht zu bezwingen.

Im 2. Satz bestätigten diese ihre Stärke und gewannen ungefährdet.

Spielführer Thomas Förster und Angreifer Chris Neumann peitschten die Mannschaft nach jedem Punkt mit "Rockn - Roll" zur maximalen Stärke, aber zum Satzgewinn hat es nicht gereicht.

Von den Ergebnissen her ein positives Volleyball Wochenende in Offenbach. Kampf und mannschaftliche Geschlossenheit waren gut, Stimmung auf dem Feld ebenfalls.

Mit den sehr starken Gegnern der diesjährigen Runde können die beiden Mannschaften mithalten, Dorschenanner in der Spitzengruppe (nun Platz 3) , Querschläger im Mittelfeld ( nun Platz 7).

Trainer Marcel Stäcker hatte die Teams gezielt auf Spielsituationen vorbereitet.

Alle Trainingselemente die Im Spiel benötigt werden, werden gemeinsam trainiert und dann in den Mannschaften im Spiel individuell angepasst.

Zuspieler, Mittelblocker und Angreifer haben ihre Laufwege und Spezialisierung intensiv geübt.

Er zeigte sich zufrieden mit den Fortschritten und dem Engagement auf dem Platz.

"Wir werden noch mehr an individuellen Punkten und bei den Querschlägern an Laufwegen und Positionen arbeiten, um weiter oben mitspielen zu können".

Und weiter führt der Trainer aus:

Bei den Querschlägern merkt man, das sie häufiger in der Formation trainieren und gut harmonieren, obwohl sie eigentlich weitestgehend flexible Individualspieler auf allen Positionen haben.

Dorschenanner sind stark auf ihre Positionen spezialisiert, aber einige Spieler sind wochentags oft beruflich auswärts gebunden, sodass ein gemeinsames Training auf allen Positionen nur selten zustande kommt.

Vielleicht geht noch etwas am nächsten Spieltag am 31.03 in Bischofsheim, wenn sich die Schmetterlinge (1) und die Heusenstammer (2) gegenseitig die Punkte wegnehmen.

Die Mannschaften trainieren in Jügesheim montags und mittwochs um 20:00 Uhr und freien sich immer über neue Gesichter. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IMG 20190224 101144a

Ergebnisse:

Giesemer Dorschenanner - Fun.to6 25:23, 24:26,

Giesemer Dorschenanner - TGZ & Schmetterlinge 18:25, 26:24

Giesemer Dorschnanner - Ballschoi Bischem 27:25, 25:22

Giesemer Querschläger - Just4Fun 25:23, 25:23

Giesemer Querschläger - Betterblocker 22:25, 18:25

 

Team Dorschenanner

Zuspieler: Niklas Dohmann, Marcel Stäcker, Jessica Bryla

Mittelblock: Simon Hübner, Daniel Raschke, Martin Fischer, Tom Diepenthal

Angriff: Linda Femes, Carolin Diepenthal, Kerstin Wenk, Carina Walter

Trainer und Spielführer: Marcel Stäcker

IMG 20190224 WA0018

Team Querschläger

Zuspieler: Martina Kottek, Andrea Heinke, Jan Tetiwa

Mittelblock: Tobias Müllerlei, Benjamin Godelmann, Christopher Neumann, Roger Pech      

Angriff: Ulf Schirmer, Thomas Eisenhauer, Thomas Förster, Christiane Höf

Trainer Marcel Stäcker, Spielführer Thomas Förster

IMG 20190224 WA0014

Gez. Roger Pech

 

Und hier der OP-Artikel zu diesem Bericht vom 01.03.209:

Artikel OP 01032019

Cookies