Auch bei den letzten beiden Spiele der U13 Spielgemeinschaft (Rodgau Pioneers und Gießen Golden Dragons) musste man sich geschlagen geben.
Gegen die U13 Landesligameister Frankfurt Pirates konnte das gemischte Team zunächst gut dagegenhalten. Aufgrund individueller Stärken einzelner Spieler bei den Pirates konnte man das starke Laufspiel nicht aufhalten.
Trotz Rückstand gab sich das Team aber nicht auf und erzielte dennoch drei Touchdowns.
Mit dem Endstand von 18:42 ging das hart aber fair geführte Spiel zu Ende. Aufgrund des Ferienbeginnes war das Team der Frankfurter zwar stark dezimiert, dennoch konnten die „Dragoneers“ mit ihren vielen jüngeren Spielern und Anfängern diesen Vorteil nicht nutzen und so konnte man froh sein, dass die Niederlage nicht höher ausfiel.

U13 2017 10 08.jpg
Wie es sich bei Footballspielen gehört, gratulierten sich die Teams gegenseitig zu der gezeigten Leistung und die Teams liefen das letzte Mal für diese Saison, durch die gegenseitigen Spaliere.
Das zweite Spiel verlor das Team dann mit 18:46. Dennoch zeigten sich die Spieler nicht enttäuscht, sondern nahmen viel Erfahrung für die nächsten Herausforderungen mit.
Teammanager Martin Becker zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Jungs und lobte die tolle Zusammenarbeit mit dem Team der Golden Dragons aus Gießen.
In beiden Vereinen wird der Spirit des American Footballs in Deutschland gelebt und neben dem sportlichen Erfolgen großer Wert auf die Entwicklung und die Einstellung zum Teamsport und dem respektvollen Umgang gelegt.
Besonders stolz ist man auf die gut ausgebildeten Coaches und die vielen Helfer rund um das Team für die die Spieler und deren Wohl und persönliche Weiterentwicklung an erster Stelle stehen.
Das nächste große Zusammenkommen wird der Helloween Bowl am 28.10.2017 bei den Wiesbaden Phantoms sein. Neben den Gastgebern trifft das Team der Dragons und Pioneers auf insgesamt 10 Mannschaften auch außerhalb Hessens. In gruseliger Umgebung wird ein U13 Tacklefootballturnier ausgetragen und die Saison mit einem anschließenden Fest beendet. Aber eine wirkliche Pause gibt es bei der Footballjugend der JSK Rodgau nicht wirklich.
Für die Wintersaison werden die Rodgau Pioneers gleich drei Teams in Rennen werfen. In der Halle gilt es den Erfolg der ersten Saison fortzusetzen und möglichst vielen Spielern ausreichend Spielzeit zu ermöglichen.
Daher empfehlen wir allen Interessierten am American Football sich jetzt den Pionieren aus Rodgau anzuschließen. Ein Schnuppertraining ist jederzeit möglich. (Martin Becker)

Mit sportlichen Grüßen
Rodgau Pioneers

Melita Mindermann

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.